» Login » Registrieren Pinnwand Willkommen Über uns [ Ortenburg erleben ] Presseberichte Download Kontakt Betriebe und Vereine Veranstaltungen Jobangebote Immobilien
09. bis 10.07.2022
Lebendige Geschichte(n) in und um Schloss Ortenburg
Die frühere reichsfreie Grafschaft und heutiger Marktflecken Ortenburg ist seit dem 16. Jh. evangelische Trutzburg, Stachel im Fleisch des erzkatholischen Niederbayern und bis ins späte 18. Jh. Zufluchtsort verfolgter Protestanten. Diesen geschichtlichen Hintergrund nimmt eine Gruppe Geschichtsdarstellende auf und verkörpert einen Zug österreichischer Kryptoprotestanten, die sich schon am Freitag, als katholische Wallfahrer getarnt, von Schärding/ OÖ nach Ortenburg aufmachen. Der zweitägige Marsch führt über den Weg des Buches entlang der Route, die damals die Buchschmuggler von Ortenburg genommen haben: Der Zug wird auf Schloss Ortenburg voraussichtlich gegen 15:00 Uhr eintreffen.
In Ortenburg beleben Adel, Gesinde, Bürger und Handwerker das schöne Renaissanceschloss. Den Besuchern werden Lebensart und Mode vorgeführt und Fragen allzeit fachkundig beantwortet. Die Darsteller nehmen Sie mit auf eine Reise in das 18. Jahrhundert und lassen Sie Geschichte in Ortenburg hautnah erleben.
Die Akteure sind Spezialisten für Geschichte und Alltagskultur des 18. Jhs. und verfügen über eine sorgfältig zusammengestellte Ausstattung mit hohen Anspruch an Authentizität. Damit dieses mit großem Aufwand gestaltete Bild nicht beeinträchtigt wird, werden die Besucher gebeten, nicht in historischer Gewandung zu erscheinen.
Mitglieder des Fördervereins Schloss Ortenburg bieten während der Veranstaltung Führungen durch das Schloss an.
Teilnahmegebühr: 10,00 erm. 7,00€, Führungen auf Anfrage
Es gelten die aktuellen Corona-Schutzbestimmungen
Veranstaltungsort: Schloss Ortenburg 11:00 bis 17:00 Uhr
erstellt: 20.01.2022 | letzte Änderung: 12.05.2022
Leben in Ortenburg ist eine Initiative von: